Nach der eisigen Kälte der letzten Woche, heisst es jetzt erstmal in der Sonne Wärme und Energie tanken.

So langsam schmilzt immer mehr Schnee und das bedeutet die Cold Brew Zeit rückt näher.

Wir bereiten uns schon darauf vor euch mit ganz viel Black Spot Coffee zu versorgen.

Bis es soweit ist bekommt Ihr weiterhin jede Woche neue schöne Bilder und bald auch paar kleine Geschenke als Vorgeschmack auf das was kommt.

 

Für mich ging 2020 ein Traum in Erfüllung.
Ich habe mich mit Black Spot Selbstständig gemacht.

Es war ein großes Wagnis, vorallem während einer Epidemie.

Mit Hilfe von Futuresax und ihrem Innostart Bonus Programm, war es trotzdem für mich möglich diesen Weg zu gehen.
Dafür bin ich sehr Dankbar.

Noch stehe ich am Anfang.
Doch jeden Tag geht es einen Schritt weiter.

Bis zur Massenproduktion ist es noch ein langer und harter Weg, aber man soll ja bekanntlich klein anfangen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich dabei Unterstützt! 🖤

 

Black Spot wird mitfinanziert mit Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.


Nein, es wurde sich nicht zurück gelehnt oder Pause gemacht.

In den nächsten Wochen geht die erste Produktionsphase (Test) los.
Und wir freuen uns riesig darauf bald die ersten Black Spot Cold Brews Probeabfüllungen verteilen zu dürfen.

Deshalb heißt es jetzt: Raus aus dem Schaukelstuhl!

Vielen Dank an dieser Stelle an Egenberger GmbH.
Ohne deren Unterstützung bei der Konzeptentwicklung wären wir schon jetzt nicht so weit gekommen.

Danke Thilo !

Wenn alles klappt, kann im Herbst 2020 unser Projekt starten.

 

Um 3 verschiedene Prototypen zu entwickeln, haben sich 2 tolle Röstereien dazu entschiedenen mit uns zusammen zu Arbeiten! 

 

Ein Kaffee kommt aus dem Hause Rehorik und ist ein einzigartiger Blend aus Kenya, Brasilien und Kolumbien.
Eine Mischung aus 100% Arabica und besitzt tolle Aromen von Casis,Bromberre und Zartbitterschokolade.

Die anderen beiden Kaffees kommen aus der Ein-Mann Rösterei Alber in Leipzig. Beide Kaffees sind Bio zertifiziert und Direct Trade.
Einer kommt aus Äthopien und der andere aus Brasilien. Auch diese Kaffees haben ein unglaublich tolles Aroma.

Der Äthopische hat eine schöne Säure und Noten von roten Beeren. Der Brasilianer ist super schokoladig und lässt sich super mit Vanilleeis zum Eiskaffee verwandeln.

Weitere Beiträge ...

Seite 1 von 2
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, die essenziell für den Betrieb der Seite sind (Session Cookies). Daten speichern wir nicht. Sie können Cookies zulassen oder nicht. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.